Jahresrückblick: Das war 2020

Ulf Ziegler

Frühjahr 2021

Zu Beginn des neuen Jahres möchten wir bei ZIEGLER ESSENTIALS kurz innehalten und das vergangene Jahr Revue passieren lassen. 2020 war geprägt von der Covid-19-Pandemie, die für uns alle eine noch nie dagewesene Herausforderung darstellte und uns wohl noch eine Weile begleiten wird. Wie für so viele hat sich auch unsere Arbeit in Zeiten von Home Office, Videokonferenzen und Co. verändert. Auch wenn uns der persönliche Kontakt sehr fehlt, sind wir froh, dass unsere Arbeit dank der vielfältigen technischen Möglichkeiten kaum eingeschränkt ist. Doch auch die Themen, die unsere Kunden und uns beschäftigen, müssen nun im Kontext der Pandemie betrachtet werden. In 2020 haben uns besonders Projekte aus den folgenden Themenbereichen beschäftigt.


Krisenmanagement & -kommunikation bei Cyberangriffen

Die Gefahr für Unternehmen, Opfer eines Cyberangriffes zu werden, stieg in den letzten Jahren zusehends; in 2019 wurden mehr als 100.000 solcher Sicherheitsvorfälle registriert. Entsprechend haben wir in 2020 unsere Kompetenzen in diesem Bereich weiter ausgebaut, um unsere Kunden bestmöglich präventiv auf Cyberangriffe vorzubereiten sowie ihnen in der akuten Krisensituation beratend zur Seite zur stehen. Wir kooperieren hier mit marktführenden IT-Security-Unternehmen und bieten zusammen mit diesen umfassende Krisenmanagement- und IT-Sicherheitsdienstleistungen an.

 

Konfliktbewältigung dank Moderation und intensivem Dialog

Festgefahrene Tarifverhandlungen mit Gewerkschaften, innerbetriebliche Konfliktsituationen mit dem Betriebsrat oder gar juristische Auseinandersetzungen bedürfen einem intensiven Dialog mit internen und externen Stakeholdern. Auf Basis dieser Überzeugung entwickelten wir 2020 unsere Lösungen zur Konfliktbewältigung in Unternehmen weiter.

Wir durften einen der führenden Gesundheitsdienstleiter in Deutschland dabei unterstützen, eine zunehmend eskalierende Tarifauseinandersetzung im beidseitigen Interesse der Mitarbeiter und des Arbeitgebers zu lösen. Mit einem ergebnisoffenen, internen Dialogprozess ist es uns gelungen, einen Interessenausgleich zwischen den beiden Parteien herzustellen.

Ansonsten war auch das Jahr 2020 wieder von einer Vielzahl teilweise sehr herausfordernder Kommunikationsprojekte geprägt. So ging es unter anderem um Corona-Teststationen für Urlaubsrückkehrer in Süddeutschland, Reputationsschutz und Organisationskonflikte im maritimen Sektor oder die Entwicklung und Implementierung von präventiven Krisenkommunikationshandbüchern und -prozessen.

Wir begegnen 2021 mit großer Vorfreude für die kommenden Projekte und geben die Hoffnung nicht auf, bald wieder in die Normalität zurückkehren zu können.

Ulf Ziegler – Founder & Managing Partner

ZIEGLERESSENTIALS